Logo Aktion Sonnenschein
Mitglied im Montessori-Landesverband Bayern
benefind.de - Sie suchen, wir spenden.
Montessori-Schule
 

Fördermaßnahmen

Im Rahmen der Freiarbeit oder des gebundenen Unterrichts haben wir die Möglichkeit, individuell auf die Förderbedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler in allen Jahrgangsstufen einzugehen (innere und äußere Differenzierungsmaßnahmen).

Darüber hinaus bieten wir als Montessori-Schule und sonderpädagogisches Förderzentrum eine Reihe von Fördermaßnahmen an:

  • Förderunterricht für schwächere oder besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler innerhalb einer Klasse oder Jahrgangsstufe (Einzel- oder Kleingruppenförderung z.B. im mathematischen oder sprachlichen Bereich).
  • Förderunterricht innerhalb einer Jahrgangsstufe im Rahmen unseres neuen Bildungsdorf-Konzeptes (vgl. auch Schulkonzept S. 25).
  • Durch Klassenteilungen (z.B. im Fachunterricht) haben die Klassenlehrkräfte die Möglichkeit, mit der anderen Klassenhälfte differenzierten Förderunterricht anzubieten.
  • Förderkurse für Mathematik (mit Montessori-Matereial) in kleinen Gruppen
  • Förderkurse für Legastheniker (meist Einzelförderung, die aber Legasthenie-Therapien nicht ersetzen können und sollen!).
  • Autistische Schülerinnen und Schüler können wir durch speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen in Gestützter Kommunikation fördern.
  • Förderkurse in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch ab der 7. Jahrgangsstufe im Rahmen unserer Vorbereitung auf den Mittleren Bildungsabschluss (vgl. Schulkonzept S. 29).
  • Eine Reihe von Zusatzstunden für unsere Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe, die zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zur Erlangung des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses eingesetzt werden (z.B. in Deutsch, Mathematik, Englisch, Hauswirtschaft, Musik, Arbeit mit dem Computer, Werken und/oder Kunst)
  • Neben diesen vorwiegend kognitiv orientierten Förderangeboten achten wir an unserer Schule auf einen friedlichen und sorgsamen Umgang miteinander. Hierzu trainieren wir in Konfliktsituationen mit „schwierigen“ Schülerinnen und Schülern ihr Verhalten (siehe Trainingsraum)